Die Möglichkeit ab 2021 modulare Bildungsangebote an der Akademie für Fortbildungen und Sonderaus-bildungen, Bereich Pflege (Campus Alsergrund) absolvieren zu können, bietet Ihnen als Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter des Wiener Gesundheitsverbundes folgende Vorteile:

-          Modulare Bildungsangebote ermöglichen Ihnen, als inhaltliche und zeitlich abgeschlossene Lerneinheit, Ihre beruflichen Handlungskompetenzen zu einem beruflich relevanten Aufgabenbereich vertiefend weiterentwickeln zu können.

 

-          Im Rahmen modularer Bildungsangebote ist Begleitung im Lernprozess und beim Kompetenzerwerb für Sie erlebbar.  Die in den Modulen eingeplanten Transferaufgaben geben Ihnen die Möglichkeit, dass Gelernte am Dienstort zu erproben und die Erfahrungen mit der Lerngruppe zu reflektieren. Damit können Unklarheiten bzw. Unsicherheiten die sich häufig erst im Rahmen der Anwendung zeigen, abgebaut werden.

 

-          Transferevaluationen bieten in diesem Zusammenhang die Voraussetzung, dass auch nach Abschluss einer modularen Bildungsveranstaltung mit Ihnen und Ihren Vorgesetzten geprüft wird, welche Handlungskompetenzen am Dienstort umgesetzt werden konnten. Weiters wird diskutiert was es noch brauchen würde, damit die erworbenen Kompetenzen im beruflichen Handlungsfeld angewendet werden können.

 

-          Erfolgreich absolvierte modulare Bildungsangebote bieten Ihnen die Möglichkeit eine individuelle Profilbildung Ihrer beruflichen Handlungskompetenzen nachweisen zu können und sie sind damit ein wichtiger Baustein bei Ihrer Karriereplanung im Pflegeberuf.

 

-          Nach erfolgreicher Absolvierung eines Moduls werden die von Ihnen erworbenen Kompetenzen auch in anderen Bildungsveranstaltungen der Akademie für Fortbildungen und Sonderausbildungen, Bereich Pflege anerkannt und angerechnet.

 

-          Modulare Bildungsangebote können Sie auch in einem Teilzeitbeschäftigungsverhältnis absolvieren.

 

 

Foto bzw. Grafik ohne Erläuterung

Campus Alsergrund; Foto: FBA-P, 2018

Verantwortlich für diese Seite:
Mag. Petra SIFFERT