Beitrag vom: 15.01.2019

Schule SZO: Gratulation zur Promotion!

Hiemetzberger Martina, Foto PrivatWir gratulieren Frau Mag.a,Dr.in,phil. HIEMETZBERGER Martina von ganzem Herzen zu ihrer Promotion! Sie hat ihre Dissertation mit dem Thema „Entzauberung des Herzens“ – Erfahrungen im Erleben von Menschen mit einer Herztransplantation“ verfasst (siehe Abstract).  

Wir – das gesamte Team des Schul-/FH-Studienstandortes – sind sehr stolz auf unsere 3. promovierte Pflegewissenschafterin!

 

„Entzauberung des Herzens“  (Dissertation - Abstract)

Erfahrungen im Erleben von Menschen mit einer Herztransplantation  

Eine Herztransplantation bietet für Patientinnen und Patienten mit fortgeschrittener, therapierefraktärer Herzinsuffizienz die Chance, zu überleben mit einer stark verbesserten Lebensqualität. Jedoch ist es mit dem operativen Eingriff nicht getan, sondern es folgt ein (lebens)langer Prozess mit vielen existenziellen Herausforderungen auf allen Ebenen des Menschseins.

Der medizinische Fortschritt und das persönliche Engagement Betroffener machen es möglich, dass einige herztransplantierte Menschen bereits über 30 Jahre mit dem Spenderherzen leben. Doch wie erleben Betroffene den Prozess einer Herztransplantation und das weitere Leben mit dem fremden Herzen in ihrer Brust? Hat das Herz in den letzten 50 Jahren seit der ersten Herztransplantation seine Symbolkraft als Lebenszentrum und seinen Zauber gänzlich verloren?

Pflegende sind mit der Betreuung dieser Patientengruppe betraut. Um eine hohe Pflegequalität zu gewährleisten ist es bedeutsam, zu verstehen, wie Betroffene den Prozess einer Herztransplantation erfahren und ihr Leben mit dem Spenderherzen sowie den damit verbundenen Herausforderungen wahrnehmen, interpretieren und einschätzen.




Besuchen Sie unsere Homepage:  Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am Sozialmedizinischen Zentrum Ost der Stadt Wien
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Verantwortlich für diese Seite:
Robert Hamedinger (Schule SMZO)