Institut für Physikalische Medizin mit Ambulanz, Pavillon 26
« Ärztliche Direktion

interimistischer Institutsvorstand:  OA Dr. Walter Bily
Abteilungsleiterin MTDG:  Eva-Maria Schröckenfuchs
Unser Team
Telefon: +43 1 491 50 - 3401
Fax: +43 1 491 50 - 3409
Kontakt

Medizinische Schwerpunkte

Die Seite wird derzeit aktualisiert!

  • Stationäre und poststationäre Mobilisation und Rehabilitation
  • Ambulante Betreuung von Schmerzpatientinnen und -patienten und Spezialambulanzen

 

Das Institut für Physikalische Medizin betreut mit einem interdisziplinären Team (Ärztinnen und Ärzte, Physiotherapeutinnen und -therapeuten, Ergotherapeutinnen und -therapeuten, MTF, Heilmasseurinnen und -masseure) die Patientinnen und Patienten des Hauses in enger Kooperation mit allen Stationen.

Hauptaufgaben sind die physiotherapeutische Remobilisation, Schmerztherapie, Funktionstraining, sowie postoperative Betreuung.

Die ergotherapeutischen Schwerpunkte sind die Schienen- und Hilfsmittelversorgung  sowie Hirnleistungs-, Wahrnehmungs-, Sensibilitäts- und Funktionstraining.

Die ärztliche Diagnostik und Therapie umfaßt das gesamte Spektrum der Physikalischen Medizin für den Stütz- und Bewegungsapparat sowie das Gefäßsystem und Nervensystem.

Die patientinnen- bzw. patientenorientierte Forschung erfolgt im Rahmen des Ludwig-Boltzmann-Instituts für 'Elektrostimulation und physikalische Rehabilitation'.

In der Ambulanz des Institutes für Physikalische Medizin werden in erster Linie Patientinnen und Patienten nach einem stationären Aufenthalt im Wilhelminenspital nachbetreut, sowie Patientinnen und Patienten, die durch hauseigene Ambulanzen zugewiesen werden. Dies sind insbesonders Patientinnen und Patienten der Unfallchirurgie, Plastischen Chirurgie, der Orthopädischen Konsiliarambulanz, der Inneren Medizin und der Neurologie.

Schwerpunktmäßig werden im Bereich der Neurorehabilitation Patientinnen und Patienten nach Querschnittlähmung, nach Schädel-Hirn-Trauma, mit Plexusparese, nach Schlaganfall, Cerebralparesen und Meningomyelocele betreut.
Dabei werden Techniken eingesetzt, die außerhalb des Spitals nicht vorhanden sind.

Lokomotionstraining, aber auch antispastische und bahnende Elektrostimulation, sowie funktionelle Elektrostimulation sind wienweite Spezialschwerpunkte für ambulante Patientinnen und Patienten.

Laufband, Foto: iStock / SergeyNivens

Person greift auf Knie - Foto: iStock / Michael Heim   

Ambulanzen


Allgemeine Ambulanz

Keine Voranmeldung nötig

Anmeldung beim Schalter: Montag bis Freitag: 08:00 bis 10:00 Uhr


Spezialambulanzen: 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wilhelminenspital Verantwortlich für diese Seite:
Martina Cerny/Web-Redaktion (Wilhelminenspital)