Wilhelminenspital

 

FEM-Elternambulanz Logo

FEM-Elternambulanz

 

Die FEM-Elternambulanz ist eine Spezialambulanz für psychische und soziale Krisen rund um die Schwangerschaft.

Wegen des hohen Anteils an Schwangeren mit türkischer Herkunft im Wilhelminenspital werden im Rahmen der Elternambulanz eigens Sprechstunden mit muttersprachlichen Beratungsangeboten eingerichtet.

Schwangerschaft und Geburt sowie die erste Zeit mit dem Neugeborenen bedeuten für jede Frau eine hohe körperliche, seelische und soziale Umstellung.Für die Mehrheit der Frauen ist die Umstellung und Anpassung an die Veränderung überwiegend beglückend zu bewältigen. Für jene Frauen jedoch, die unter schlechten sozialen Voraussetzungen "guter Hoffnung" sind, eine sehr negative schwere Kindheit erlebten oder vor der Schwangerschaft seelische Krisen durchmachten, ist die Anpassung an die Schwangerschaft und die Geburt eine soziale und seelische Herausforderung, der sich manche Schwangeren und Mütter nicht ohne Unterstützung gewachsen fühlen und die zu Krisen führen kann. 

Ziel ist die Prävention und Behandlung von psychischen Erkrankungen während oder nach der Schwangerschaft (PPD) bei

  • Frauen, die während der Schwangerschaft psychische und soziale Krisen aufweisen
  • Schwangeren mit einer psychiatrischen Anamnese
  • Frauen, die aufgrund erhobener diagnostischer Indikatoren gefährdet sind, während / nach der Schwangerschaft psychisch instabil zu werden
  • Müttern nach der Geburt
  • unter besonderer Berücksichtigung von Migrantinnen FEM-Elternambulanz

Angebote

  • Orientierungsgespräche
  • Diagnostik
  • Krisenintervention
  • Entlastungsgespräche
  • Kurzbegleitung im ambulanten Rahmen
  • Erhöhung des Wissenstandes über mögliche psychische Erkrankungen mittels muttersprachlicher Beratungsangebote

Die Beratung erfolgt kostenlos.  

Zuweisung

Die Zuweisung zur FEM-Elternambulanz soll unbürokratisch, persönlich, empfehlend und vor Ort ablaufen. Durch Informationsmaterial (Info-Handzettel und Plakate) ist ersichtlich, wann der Ambulanzbetrieb stattfindet. Die Zeiten sind an die Zeiten der Schwangerenambulanz gekoppelt, womit eine direkte Empfehlung und Terminvereinbarung vor Ort möglich ist. 

Die Zuweisung erfolgt demnach

  • durch direkte Empfehlung in der Schwangerenambulanz (Terminvereinbarung vor Ort möglich mit einer Mitarbeiterin der FEM-Elternambulanz)
  • durch direkte Empfehlung nach der Geburt (allenfalls Terminvereinbarung noch während des Spitalsaufenthaltes)
  • durch Fragebogen (EPDS), der in der Schwangerenambulanz ausgehändigt wird (Auswertung und allenfalls Terminvereinbarung erfolgt durch die Mitarbeiterinnen der FEM-Elternambulanz)
  • durch die Frau selbst: Terminvereinbarung durch Information  
 
Die Beratungen erfolgen auch in türkischer und Montags immer in polnischer Sprache!  
 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Frau Eva-Maria Strobl
Leiterin der FEM Elternambulanz
Wilhelminenspital, Pavillon 20
Tel.: 01/49150-4277
Handy: 0650/546 30 66
E-Mail: e.strobl@fem.at

 

Weiterführende Informationen

Neuerlicher Kurs: "FEM-Elternambulanz - Fit für den Kinderschuh"

FEM-Elternambulanz

Gynäkologisch-geburtshilfliche Abteilung, Wilhelminenspital

Hilfe für Schwangere und junge Eltern

FEM-Elternambulanz im Wilhelminenspital 

FEM-Elternambulanz im Wilhelminenspital - Informationen 

Team Gesundheitszentrum für Frauen 

wien.at 

 

 

Wilhelminenspital Verantwortlich für diese Seite:
Martina Cerny/WEB-Redaktion