Abteilung für interdisziplinäre und internistische Notfallmedizin 

 

Wartezeiten an der Abteilung für interdisziplinäre und internistische Notfallmedizin

 

Sehr geehrte Patientin!
Sehr geehrter Patient!

Uns ist bewusst, dass niemand gerne lange wartet.
Bedenken Sie bitte Folgendes: Die Reihenfolge der Behandlung erfolgt nach Dringlichkeit, nicht nach dem Zeitpunkt des Eintreffens. Die Dringlichkeit wird von unseren erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beurteilt.
Die meisten Wartezeiten haben nicht direkt mit unserer Ambulanz bzw. mit dem Personal in der Notaufnahme bzw. Erstversorgung zu tun. Im Zuge Ihrer Begutachtung sind verschiedene Untersuchungen und unterschiedliche Bereiche unseres Hauses eingesetzt, zum Beispiel Labor oder Röntgen.
Diese und andere Bereiche werden aber nicht nur für die Patientinnen und Patienten in den Ambulanzen benötigt, sondern auch für die Patientinnen und Patienten auf den Stationen.
Und zuletzt müssen noch alle Befunde abgewartet und zusammengeführt werden, nur so kann Ihnen die genaue Diagnose und somit die optimale Behandlung zuteilwerden.

Als Orientierung sollten Sie mit folgenden Wartezeiten rechnen:

- Bis zur ersten ärztlichen Begutachtung, je nach Dringlichkeit 10 Minuten bis 2 Stunden
- Bei Blutabnahme -  Zeit bis Eintreffen von Blutbefunden: 60 - 90 Minuten
- Bei Bildgebung (Röntgen etc) - Zeit bis zum Aufruf für Röntgen, Ultraschall, Computertomographie : 15 - 180 Minuten
- Zeit bis Befunde von Röntgen, Ultraschall, Computertomographie, fertig sind: 15 - 60 Minuten
- Begutachtung durch Fachärztinnnen/Fachärzten einer anderen Abteilung: 15 - 120 Minuten. Diese kommen in die Notfallabteilung sobald die Versorgung der stationär aufgenommenen Patientinnen und Patienten es zulässt.

Uns ist bewusst, dass lange Wartezeiten für kranke Menschen sehr unangenehm sein können. Stellen Sie sich trotzdem darauf ein, dass Ihr Aufenthalt bei uns auch mehrere Stunden dauern kann.

Nehmen Sie also ein Buch oder Ladegerät für das Telephon mit.

Momentan gibt es kein öffentliches WLAN im Wilhelminenspital.

Wilhelminenspital Verantwortlich für diese Seite:
Martina Cerny / WEB-Redaktion