Planung im Überblick
« AnrainerInnen-Information

 

Grafik zum Masterplan, Foto: KAV/ZOOM VP.AT

Das Ziel für das Wilhelminenspital Neu ist die optimale Versorgung der Patientinnen und Patienten in medizinischer, pflegerischer und therapeutischer Hinsicht bei gleichzeitiger wirtschaftlicher Betriebsführung. Die für einen Spitalsbetrieb veraltete Pavillon-Bauweise des Wilhelminenspitals wird bis 2024 in eine neue kompakte Baustruktur umgewandelt. So werden die Wege verkürzt und die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Bereichen und Abteilungen erleichtert. Die Patientinnen und Patienten werden in der neuen Zentralklinik an der Montleartstraße versorgt, beim Flötzersteig/Joachimsthalerplatz entsteht ein eigenes Büro- und Betriebsgebäude. Außerdem werden eine neue Gesundheits- und Krankenpflegeschule und ein neuer Kindergarten am Gelände errichtet.

Zu Beginn des Projekts Wilhelminenspital Neu im Frühsommer 2012 wurde ein Masterplan erstellt, in dem Lage und ungefähre Gebäudehöhen festgelegt wurden. Für das Büro- und Betriebsgebäude mit Ersatzheizwerk und für die Gesundheits- und Krankenpflegeschule gibt es mittlerweile Entwürfe, der Kindergarten ist seit Frühling 2013 in Bau. Die Planungen der weiteren Gebäude erfolgen Schritt für Schritt in den nächsten Jahren und werden – wie bisher auch – in Informationsausstellungen vorgestellt.

Visualisierung zum Masterplan Wilhelminenspital NEU

Die Grafik zeigt die künftigen Standorte der Einrichtungen des Wilhelminenspitals von links nach rechts

  • Kindergarten
  • Gesundheits- und Krankenpflegeschule
  • Zentralklinik
  • öffentlicher Park
  • Büro- und Betriebsgebäude
  • Ersatzheizwerk
  • denkmalgeschütztes Areal 

 

weiter zu "Zeitplan - Vier Phasen"

Wilhelminenspital Verantwortlich für diese Seite:
Web-Redaktion