Vienna Open Medical Institute

 

Logo

Meeting Point for Medicine

Das Vienna Open Medical Institute ist ein Gemeinschaftsprojekt des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV), der American Austrian Foundation (AAF), der Medizinischen Universität Wien, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, der Gesellschaft der Ärzte in Wien und der Wiener Ärztekammer. Ziel der Initiative ist es, Wien als führendes Zentrum für postgraduale Ausbildungen und professionellen Erfahrungsaustausch in der Medizin zu positionieren und als humanitären und wissenschaftlichen Knotenpunkt zu etablieren.

Erfahrungsaustausch intensivieren - medizinischer Wissenstransfer in beide Richtungen

Durch das Vienna Open Medical Institute (OMI) erhalten hoch qualifizierte MedizinerInnen aus aller Welt die Möglichkeit, in verschiedenen Krankenhäusern der Stadt Wien und in Forschungsinstitutionen ein einmonatiges „Observership“ zu absolvieren. Inhalt des einmonatigen Austauschprogramms, das insgesamt dreimal wiederholt werden kann, ist es, den TeilnehmerInnen einen Zugang zu den neuesten Erkenntnissen der Medizin zu ermöglichen. Dabei sollen die ÄrztInnen, die meist aus den Übergangsländern Mittel- und Osteuropas, den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion sowie aus Asien und Afrika kommen, von den modernen Ausbildungsstandards in Wien profitieren. Ziel des Vienna OMI ist, dass alle TeilnehmerInnen durch die aktive Mitarbeit und den intensiven Erfahrungsaustausch entscheidend zur Weiterentwicklung der Gesundheitssysteme in ihren Herkunftsländern beitragen können.

Nach dem ersten absolvierten Observership werden in der Regel sogenannte Satellitensymposien in den Teilnehmerländern veranstaltet. Diese Symposien dienen insbesondere den österreichischen Mentoren dazu, einen Einblick in die lokalen und landesspezifischen Gesundheitssysteme ihrer zuvor betreuten KollegInnen zu erhalten. Die neu gewonnenen Erkenntnisse fließen schließlich auch in das nächste Observership mit ein und tragen nachhaltig dazu bei medizinisches Know-how auf höchstem Niveau gemeinsam, im internationalen und interkulturellen Austausch, voranzutreiben.

Weitere Informationen und Details zum Vienna Open Medical Institute 

Wiener Krankenanstaltenverbund öffnet seine Spitäler

Derzeit beteiligen sich rund 38 Abteilungen folgender Wiener Spitäler am Observership-Programm des Vienna OMI

 

Mitglieder der Lenkungsgruppe mit einigen Observern bei der Jahrestagung des Vienna OMI, Foto: KAV/Veronika Arnost zwei Ärzte im Operationssaal; Foto: KAV/pac Arzt untersucht Kind; Foto: Getty Images

 

Verantwortlich für diese Seite:
Nikolaus Hofbauer (Vienna Open Medical Institute)