Patientenanwaltschaft

Im Unterbringungsgesetz (UbG) von 1991 wurde festgelegt, dass in allen psychiatrischen Krankenhäusern bzw. Abteilungen für ihre Aufgabe speziell ausgebildete Patientenanwält/innen installiert werden.

Die PatientInnenanwältInnen unterstützen bzw. stärken die Interessen von PatientInnen und beraten sie, sowie auf deren Wunsch auch deren Angehörige, in Rechtsfragen den stationären Aufenthalt im TZ Ybbs betreffend. Die parteiliche Vertretung von PatientInnen durch die Patientenanwaltschaft im gerichtlichen Unterbringungsverfahren ist dann vorgesehen, wenn im Rahmen der stationären Behandlung (z. B. als Krisenintervention) deren persönliche Freiheit von der Abteilung eingeschränkt wird.

Die PatientInnenanwältInnen sind unabhängig, zur Verschwiegenheit verpflichtet und wir sehen unsere Rolle dabei auch als Vermittler zwischen den PatientInnen und den verschiedenen Berufsgruppen im Krankenhaus, falls dies nötig ist und gewünscht wird.

Um möglichst viele PatientInnen während ihres Aufenthaltes über das Beratungsangebot zu informieren, gibt es bei Bedarf auf den Stationen Informationsrunden. Für Beratungsgespräche im Einzelfall können jederzeit Gesprächstermine vereinbart werden.

Für die Vertretung aller PatientInnen aller psychiatrischen Stationen steht Mag. Walter Pronegg vom Verein VertretungsNetz zur Verfügung. In seiner Vertretung: Mag.a Maria Schütz, Dr. Michael Steffen und DSA Manfred Stattler - erreichbar jeweils Mittwoch Vormittag im Büro (neben dem Personalspeisesaal) im Therapiezentrum unter  

 

In dringenden Fällen können nach telefonischer Vereinbarung zusätzliche Termine vereinbart werden.
 

Mag. Walter Pronegg, Patientenanwalt, Foto: Mag. Pronegg 

          Mag. Walter Pronegg                

 

Weiter Informationen finden Sie auf der homepage: www.patientenanwalt.at

 

Therapiezentrum Ybbs - Psychiatrisches Krankenhaus Verantwortlich für diese Seite:
dominic.schlatter@wienkav.at