Allgemeine Informationen zum Angebot

In Pflegewohnhaus Baumgarten werden insgesamt 314 großteils hochbetagte oder chronisch kranke Menschen betreut. Die pflegerische Betreuung und medizinische Versorgung rund um die Uhr wird durch das zusätzliche Angebot an Therapiemöglichkeiten, Ambulanzbetrieb sowie Sozialarbeit und psychologische Betreuung ergänzt.

Es stehen sechs Bereiche für die Langzeitbetreuung (168 Plätze) und drei Bereiche für die Kurzzeitbetreuung mit Geriatrischer Rehabilitation (72 Plätze) sowie zwei spezielle Bereiche für an Demenz erkrankte Bewohnerinnen und Bewohner (48 Plätze) zur Verfügung. Außerdem gibt es einen Pflegewohnbereich für jüngere Bewohnerinnen und Bewohner (26 Plätze).

In allen Pflegewohnbereichen des Pflegewohnhaus Baumgarten werden folgende Pflegekonzepte umgesetzt: 

Kurzzeitpflege, Demenzstation und der Pflegewohnbereich für jüngere Bewohnerinnen und Bewohner haben eigens entwickelte,  ihrem Schwerpunkt angepasste, ergänzende Pflegekonzepte in Verwendung.

Auf den Pflegewohnbereichen der Langzeitpflege werden chronisch kranke und pflegebedürftige Bewohnerinnen und Bewohner aller Altersstufen betreut. Durch aktivierende Pflege  sollen die vorhandenen und verfügbaren Eigenaktivitäten der/des Bewohnerin/Bewohners gesichert und gefördert werden.

Wir streben an:

  • pflegerisch einer Verschlechterung vorzubeugen
  • dem Abbau erlernter Fertigkeiten und Fähigkeiten entgegenzuwirken
  • bestimmte Situationen rückgängig zu machen
  • körperliche Funktionen wieder herzustellen

Wir bemühen uns um ganzheitliche Pflege und Betreuung, welche die körperlichen, seelischen und sozialen Erfordernisse des Einzelnen berücksichtigen.

Es ist uns ein Anliegen, unseren Bewohnerinnen und Bewohnern die größtmögliche Selbstbestimmung und Selbständigkeit zu erhalten und zu fördern.
Innerhalb der gegebenen Strukturen sind wir bestrebt,  die individuellen Bedürfnisse jeder Bewohnerin/jedes Bewohners zu berücksichtigen.

Die im Pflegewohnhaus Baumgarten tätigen Berufsgruppen:

  • der Gesundheits- und Krankenpflege
  • der Medizin
  • der Klinischen Psychologie
  • der Psychiatrie
  • der medizinischen, therapeutischen und diagnostischen Gesundheitsberufe (Ergotherapie, Physio-, Hydro- und Elektrotherapie, Logopädie, Diätologie, MTF und Medizinische Massage) und
  • der Klinischen Pharmazie

Sozialarbeit

  • Bewohnerinnen und Bewohner sowie deren Angehörige können Unterstützung durch Sozialarbeit in Anspruch nehmen. Die Kontaktaufnahme erfolgt entweder über den Wohnbereich, der Wunsch nach einem Gespräch wird an die Diplomierte Sozialarbeiterin weitergeleitet, oder durch direkte telefonische Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 910 34 / 3481. Sie erreichen die Sozialarbeiterin von Montag bis Donnerstag, jeweils zwischen 08.00 und 15.00 Uhr.  Die Gespräche können je nach Bedarf im Wohnbereich oder auch im Büro der Sozialarbeiterin stattfinden.

Themenschwerpunkte sind:

  • Hilfe bei der Orientierung in der neuen Lebenssituation
  • Unterstützung bei der Vorbereitung einer Entlassung  aus dem Pflegewohnhaus nach Hause
  • Beratung zu alternativen Wohn- und Betreuungsmöglichkeiten
  • Unterstützung bei der Klärung sozialer, rechtlicher und finanzieller Fragestellungen sowie Fragen zur Wohnsituation

Seelsorge

Die Seelsorge geht auf existentielle, spirituelle und religiöse Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner sowie jener Personen, die Sorge für sie tragen, ein.
Dabei steht besonders die Seelsorge für Menschen mit Demenz im Mittelpunkt.
Es werden persönliche, religiöse und kulturelle Bedürfnisse berücksichtigt.
Im Rahmen der seelsorgerlichen Tätigkeit wird Folgendes angeboten:

  • Vertrauliche, seelsorgerliche Gespräche mit Bewohnerinnen und Bewohnern, Angehörigen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Liturgische Angebote: Heilige Messe, ökumenische und evangelische Gottesdienste, Andachten und Verabschiedungen
  • Sterbe- und Trauerbegleitung
  • Spenden von Sakramenten im Zimmer bzw. in den Pflegewohnbereichen

Verwaltung und Betriebspersonal

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus diesen Bereichen sorgen für die Durchführung der Reinigung, Bewohnerinnen- und Bewohnertransport, Essensversorgung sowie die Betreuung der Verteilerküche mit der Geschirrspülzentrale.
Im Bereich der Verwaltung sind die Mitarbeiterinnen für die administrative Betreuung des Hauses inklusive der Ambulanzbereiche um einen reibungslosen Ablauf bemüht. 

Kaffeehaus

Im Erdgeschoß des Atriumhauses steht Ihnen ein Kaffeehaus mit Garten zur Verfügung.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag  von 07:00 – 19:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 10:00 – 19:00 Uhr 

Friseur

Im Eingangsbereich finden Sie ein Friseurgeschäft mit folgenden Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag 09:00 - 17:00 Uhr
Montag und Samstag geschlossen 

Fußpflege

Eine mobile Fußpflege steht den Bewohnerinnen und Bewohnern zur Verfügung. 
  

 

Verantwortlich für diese Seite:
guenter.saukel@wienkav.at