Zentralröntgen
« Ärztliche Direktion

Leitung:  Univ.-Prof. Dr. Gerhard MOSTBECK
Stellvertretende Leitung:  OA Dr. Ewald SCHOBER
Unser Team
Telefon: +43 1 910 60 - 46206
Fax: +43 1 910 60 - 49831
Kontakt

Anmeldung: Konventionelles Röntgen: +43 1 910 60 – 46206
CT / MR / DXA:+43 1 910 60 – 46214

Medizinische Schwerpunkte

Das Institut für Röntgendiagnostik befindet sich im Pav. Kurhaus und hat eine Aussenstelle im Pav. Austria des Orthopädischen Zentrums. Für die Betreuung unserer stationären und ambulanten PatientInnen stehen 10 Ärzte (8 Fachärzte, 2 Ausbildungsärzte), 28 MitarbeiterInnen des MTDG - Dienstes und administratives Personal zur Verfügung.

 

In den vergangenen 4 Jahren wurde das Institut mit modernen diagnostischen Modalitäten ausgestattet:

 

  • High-end Sonographie inklusive Farbdoppler
  • Mehrzeilen – Computertomographie
  • 1,5 Tesla Magnetresonanztomographie
  • Moderne Aufnahmeplätze (Festkörperdetektoren, Speicherfoliensysteme) zu konventionellen Röntgenaufnahmen des Muskelskelettsystem und der Thoraxorgane
  •  Durchleuchtungsaufnahmeplatz inkl. Videocinematographie des Schluckaktes.
  • Mobile Röntgenaufnahmegeräte in diversen Pavillons

 

Zum Leistungsspektrum des Institutes gehören sämtliche konventionellen Röntgenleistungen sowie die Sonographie und Farbdopplersonographie sämtlicher Organe und Organsysteme inkl. Gefäßdiagnostik.

 

Einen wesentlichen Schwerpunkt stellt die moderne Multidetektor - Computertomographie sämtlicher Organsysteme dar und die MR- Untersuchungen aller Organe und Organsysteme.

 

Daneben verfügt das Röntgeninstitut über reichlich Erfahrung in der Durchführung radiologisch - interventioneller diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen. Dazu gehören Biopsien (diagnostische Gewebeentnahmen) sämtlicher Organe und Organsysteme, die diagnostische und therapeutische Punktion und Drainage von Körperhöhlen und Abszessen sowie die perkutane CT-gezielte Schmerztherapie am Achsenskelett (Infiltrationen von Gelenken, epidurale Schmerztherapie, etc.).

 

Weiters werden Eingriffe im Bereich des Gastrointestinaltraktes (z.B. perkutane Gastrostomien) und CT - und durchleuchtungsgezielte Vertebroplastien (Schmerzbehandlung bei osteoporotischem oder tumorbedingtem Wirbelkörpereinbruch) durchgeführt. Zum radiologischen Schwerpunkt gehört auch die sonographische Versorgung der Intensivstation und der IMC sowie die sehr personal- und zeitintensive Durchführung von Bettröntgen in allen Bereichen des OWS.

 

Am Institut für Röntgendiagnostik werden laufend Qualitätssicherungsmaßnahmen durchgeführt. Klinisch – radiologische Besprechungen mit den klinischen Abteilungen des OWS sind integrativer Bestandteil der klinisch-radiologischen Tätigkeit des Institutes, dessen MitarbeiterInnen einer qualitäts- und patientenorientierten bildgebenden Diagnostik und Therapie verpflichtet sind. Die Ärzte und Ärztinnen des Institutes bearbeiten erfolgreich projektbezogene, klinisch-radiologische wissenschaftlichen Schwerpunkte zu Fragestellungen der bildgebenden Diagnostik in der Onkologie, der Thoraxorgane, des zentralen Nervensystems und des Muskelskelettsystems.

 

Ärzteteam:

 

Leitung: Prim. Univ. Prof. Dr. Gerhard Mostbeck

Stellvertretende Leitung: OA Dr. Ewald Schober

 

OA Dr. Helmut Wohlschlager

OÄ.in Dr.in Elisabeth Stiefsohn

OA Dr. Lefaza  Diakanua Djesi

Dr.in Susanne Gahleitner-Schick

Dr. Stefan Gasser

Dr.in Isabella Schmatzer

Dr.in Barbara Ubl

Dr.in Eva Hochburgger
Dr.in Aida Wenzl

 

Leitende MitarbeiterInnen des Medizinischen, therapeutischen und diagnostischen Gesundheitsberuf:

 

Fachbereichsleiterin der MTDG: Fr. Linda Bednar

RT Fr. Jana Makky

RT Hr. Thomas Löffler

 

Sekretariat:

 

Hr. Andreas Hübl

Hr. Emre Altuntas

 

Wichtiger Hinweis :

 

Das Institut für Röntgendiagnostik verfügt über keinen Vertrag mit den Sozialversicherungsträgern, Untersuchungen über Zuweisung aus dem niedergelassenen Bereich können nicht durchgeführt werden!

 

 

 

 

 

Sozialmedizinisches Zentrum Baumgartner Höhe - Otto Wagner Spital mit Pflegezentrum Verantwortlich für diese Seite:
Webredaktion OWS (Otto Wagner Spital)