Station 11/3
« Neurologisches Zentrum

Oberarzt:  OA Dr. Rudolf LAUW
Stationsleitung:  DGKS Ingeborg KREUZER
Unser Team
Telefon: +43 1 910 60 - 21130

Fax: +43 1 910 60 - 21139

Leistungen

Die Aufgabe der Station ist die Behandlung, diagnostische Abklärung und prognostische Einschätzung von Patienten mit prologiert komatösen Zuständen nach schwersten Hirnschädigungen sowie frühen  Remissionsstadien derselben und differentialdiagnostisch relevanter Zustände. Die Behandlung beinhaltet alle gängigen neurorehabilitativen Techniken und Methoden der Neuromodulation.

Voraussetzung für die Aufnahme ist das Fehlen eines vital bedrohlichen oder labilen Zustandes und ein entweder nachgewiesenes Rehabilitationspotenial oder das Ersuchen um Begutachtung hinsichtlich desselben.

Die Aufnahme geschieht entsprechend genau festgelegter Aufnahmekriterien und freier pflegerischer und therapeutischer Ressourcen.Die Dauer des Aufenthaltes ist in Abhängikeit vom Verlauf mit 3 - 6 Monaten  ab dem Zeitpunkt des krankheitsverursachenden  Ereignisses limitiert.

Die Pflege von APALLIKERN bzw. WACHKOMAPATIENTEN stellt hohe Anforderungen an die Qualifikation der Pflegenden. Die pflegetherapeutischen Maßnahmen, basierend auf den Konzepten der Basalen Stimulation und des Neuro Developmental Treatment (Bobath) welche beide auch Elemente des Affolterkonzeptes beinhalten, werden auf die Bedürfnisse der Patienten individuell abgestimmt.

Erfolgreich angeboten wird die PFLEGESPRECHSTUNDE, in der gemeinsam mit den Angehörigen bzw. den Bezugspersonen der Patienten das pflegerische Handeln detailliert besprochen wird.
Die Apalliker - HOTLINE der Station steht pflegenden Angehörigen aber auch Mitarbeitern anderer Einrichtungen beratend zur Seite.

Sozialmedizinisches Zentrum Baumgartner Höhe - Otto Wagner Spital mit Pflegezentrum Verantwortlich für diese Seite:
Webredaktion OWS (Otto Wagner Spital)