Beitrag vom: 09.04.2018

Stadt Wien plant Uni-Ansiedlung am OWS-Gelände

Mit der Central European University soll ein Mietvertrag über 99 Jahre abgeschlossen werden.

Die Stadt Wien und die Central European University haben eine Grundsatzvereinbarung zur Eröffnung eines dritten Standorts der Universität auf dem Areal des Otto-Wagner-Spitals (OWS) unterzeichnet. Darin wurde vereinbart, dass ein Mietvertrag über 99 Jahre abgeschlossen werden soll.

Das OWS-Areal bleibt weiterhin öffentlich zugänglich, und die historische Bausubstanz bleibt erhalten. Alle weiteren Details über die genaue Ausgestaltung des Standorts, wie groß der Campus werden soll und welche Pavillons dazugehören werden ist Gegenstand der kommenden Gespräche.

Zeitplan

Nach der Unterzeichnung der Vereinbarung wird diese nun im Gemeinderatsausschuss für Kultur, Wissenschaft und Sport debattiert. Damit soll der Magistrat der Stadt Wien ermächtigt werden, alle Maßnahmen tätigen zu können, um eine friktionsfreie und rechtzeitige Ansiedlung und Eröffnung zu ermöglichen. Die Stadt Wien und die Central European University avisieren den Abschluss eines Bestandsvertrages bis Ende September 2018. Im Wintersemester 2022/23 soll der dritte Standort der Universität dann in Betrieb gehen. Bis dahin soll eine Zwischenlösung den Betrieb ab Herbst 2019 ermöglichen.

Über die Central European University

Die Central European University wurde 1991 gegründet und ist eine in den Vereinigten Staaten von Amerika akkreditierte Universität mit Hauptsitz in Budapest und einer Lehrstätte in Annandale-on-Hudson im ZeigAcro(US)-Bundesstaat New York. Die Universität hat aktuell 13 Institute, eine Schule und 20 Forschungszentren mit Schwerpunkt auf Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften, Betriebswirtschaft, Rechts- und Staatswissenschaften mit Master- und Doktoratsstudierenden aus derzeit über 100 Ländern.

Sozialmedizinisches Zentrum Baumgartner Höhe - Otto Wagner Spital mit Pflegezentrum Verantwortlich für diese Seite:
Webredaktion OWS (Otto Wagner Spital)