Schnarchen

Schnarchen entsteht durch einen Unterdruck in den oberen Luftwegen und Vibrieren der Weichteile. Schnarchen kann völlig harmlos sein. Jeder Mensch, der sehr müde ist und vielleicht noch ein Glas Wein oder Bier getrunken hat und am Rücken schläft wird mit hoher Wahrscheinlichkeit schnarchen.

Das sogenannte harmlose Schnarchen kann zwar eine Lärmbelästigung für die Umgebung sein, ist für die Gesundheit des Betroffenen jedoch keine Gefährdung.

Wird das Schnarchen zum sozialen Problem kann bei Übergewicht eine Gewichtsabnahme, Verzicht auf abendlichen Alkoholgenuss, schlafhygienischen Maßnahmen (Regelmäßigkeit bezüglich Einschlafzeit und Schlafdauer) oder ein Lagetraining, das heißt Vermeidung der Rückenlage hilfreich sein. Bei großer psychosozialer Belastung kann man einen HNO - chirurgischen Eingriff in Erwägung ziehen.

Operative Therapien

Krankenhaus Hietzing mit Neurologischem Zentrum Rosenhügel Verantwortlich für diese Seite:
Webredaktion KHR (KH Hietzing mit NZ Rosenhügel)