Epilepsie-Ambulanz
« Ambulanz der 2. Neurologische Abteilung

Leitung  Univ.-Prof. DI Dr. Christoph Baumgartner
Vertretung  Priv.-Doz.in Dr.in Susanne Pirker
Telefon: +43 1 880 00 - 257
Fax: +43 1 880 00 - 520

Ambulanzzeiten: 
Montag  11:00-15:00 Uhr
Donnerstag  11:00-15:00 Uhr

Anmeldung: telefonische Anmeldung und Terminvereinbarung Montag bis Freitag von 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Ort: Kurhaus

Medizinische Schwerpunkte

Schwerpunkt der Ambulanz ist die differentialdiagnostische Abklärung der Anfallserkrankungen und deren Therapie. Neben dem gesamten Spektrum der Epilepsien wurden auch Patienten mit Anfälle anderer Natur, wie beispielsweise psychogener, cardiovasculärer oder cerebrovasculärer Genese untersucht.

Die größte Patientengruppe leidet unter epileptischen Anfällen, innerhalb der Epilepsien werden hauptsächlich Patienten mit medikamentös schwer behandelbarer fokaler Epilepsie betreut.

Der Schwerpunkt der konservativen Therapie ist die rationale Pharmakotherapie, wobei im Rahmen klinischer Studien die Möglichkeit besteht, Patienten auch auf noch nicht zugelassene Antiepileptika einzustellen. Bei Therapieresistenz werden die operativen Möglichkeiten bzw. die Indikation zur Vagus-Nerv-Stimulation abgeklärt. Dies erfolgt in der Regel über eine stationäre Aufnahme zum Video-EEG-Monitoring. Die Indikationsstellung für diese Untersuchung wird bei a.w. Zuweisung vorrangig in der Anfallsambulanz gestellt.

Weitere Ambulanzschwerpunkte sind die Betreuung der Patienten in speziellen Situationen, wie bespielsweise Kinderwunsch oder bestehende Schwangerschaft und die Betreuung von Patienten mit Altersepilepsie.

Einen weiteren Schwerpunkt macht die Angehörigenberatung aus, diesbezüglich werden auch regelmäßige Informationsabende bei den regionalen Selbsthilfegruppen abgehalten.

 

Krankenhaus Hietzing mit Neurologischem Zentrum Rosenhügel Verantwortlich für diese Seite:
Webredaktion KHR (KH Hietzing mit NZ Rosenhügel)