Beitrag vom: 25.06.2018

Übersiedlung erfolgreich abgeschlossen

Psychiatrische Abteilungen - Außenansicht
Foto: Gudrun Steininger
Der Wiener Krankenanstaltenverbund stellt die psychiatrische Versorgung in seinen Spitälern neu auf: in einem ersten Schritt werden zwei Abteilungen des Otto-Wagner-Spitals ins Krankenhaus Hietzing mit Neurologischem Zentrum Rosenhügel (KHR) verlegt. Bis 2030 wir ein stationäres psychiatrisches Angebot in allen Spitälern des KAV aufgebaut. Damit wir eine nachhaltig tragfähige Behandlungsstruktur für Patientinnen und Patienten mit psychischen Erkrankungen geschaffen.


Erweiterung des KHR um moderne Psychiatrie

Psychiatrie KHR Innenansicht Ambulanz
Foto: Gudrun Steininger In der Zeit vom 28. Mai bis zum 5. Juni 2018 wurde der revitalisierte Pavillon 1 im KHR zur Gänze neu besiedelt und zwei große psychiatrische Abteilungen inklusive Sozialpsychiatrie für Menschen mit Behinderungen in das Krankenhaus Hietzing mit Neurologischem Zentrum Rosenhügel integriert.

Die Übersiedlung wurde in einem ersten Schritt erfolgreich abgeschlossen. Der revitalisierte Pavillon bietet den Patientinnen und Patienten ein ansprechendes Ambiente in modern ausgerichteten Betreuungsstrukturen. Die vielen neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden im KHR eine ansprechend neue Arbeitsstelle vor.

Die Peripartale Ambulanz , der 2. Psychiatrischen Abteilung zugehörig, wurde in das Wilhelminenspital integriert.

Damit ist ein nächster Schritt in der Umsetzung des Wiener Spitalskonzeptes 2030, welche stationäre psychiatrische Versorgung näher an den Wohnort der PatientInnen vorsieht, getan. Das KHR erweitert somit sein umfangreiches Leistungsspektrum um ein wichtiges Fachgebiet - Psychiatrie mit Psychotherapeutischer Medizin.

Kurzprofile der beiden Abteilungen





Krankenhaus Hietzing mit Neurologischem Zentrum Rosenhügel Verantwortlich für diese Seite:
khr.webredaktion@wienkav.at (KH Hietzing mit NZ Rosenhügel)