Beitrag vom: 05.12.2018

KHR: Redlich wird Präsident der ÖGR

Die Österreichische Gesellschaft für Rheumatologie und Rehabilitation wählte Univ.-Prof. Dr. Kurt Redlich zum neuen Präsidenten.

 
Prim. Univ.-Prof. Dr. Kurt Redlich; Foto: privat Anlässlich der diesjährigen Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Rheumatologie und Rehabilitation (ÖGR) wurde Prim. Univ.-Prof. Dr. Kurt Redlich am 1. Dezember 2018 für die kommende Funktionsperiode zum neuen Präsidenten der Gesellschaft  gewählt.
 
Prim. Univ.-Prof. Dr. Kurt Redlich war davor schon jahrelang im Vorstand der ÖGR tätig und hat unter anderem die jährlich in Wien stattfindende Jahrestagung der organisiert.

„Dass ich im selben Jahr zum Vorstand des Zentrums für Diagnostik und Therapie Rheumatischer Erkrankungen des Krankenhauses Hietzing bestellt und Präsident der ÖGR wurde, ist mir ein besonderer Ansporn. Es zeigt auch den enormen Stellenwert den die Versorgung rheumakranker Wienerinnen und Wiener innerhalb des KAV einnimmt. Gerade das Entstehen des im Medizinischen Masterplan vorgesehenen Zentrums  für Autoimmunologie am Standort,  das wir  gemeinsam mit  Kolleginnen und Kollegen der Fachdisziplinen Dermatologie, Gastroenterologie, Diabetologie, Röntgen und Labormedizin umsetzen werden, belegt, wie dynamisch der KAV auf die modernen Anforderungen einer interdisziplinären Versorgung reagiert.“
Krankenhaus Hietzing mit Neurologischem Zentrum Rosenhügel Verantwortlich für diese Seite:
Webredaktion KHR (KH Hietzing mit NZ Rosenhügel)