Chronologie des Projektes Krankenhaus Nord

Mai 2006

Am 3. Mai 2006 wurde die Ausschreibung des Krankenhauses Nord EU-weit bekannt gemacht. Gesucht war ein Partner, der ein Grundstück im 21. Bezirk zur Verfügung stellen musste, auf dem er ein Krankenhaus errichtet. Weiterer Gegenstand des Verhandlungsverfahrens ist die Finanzierung und der nicht-medizinische Betrieb des Krankenhauses. Insgesamt nahmen drei Bewerber mit vier Grundstücken im 21. Wiener Gemeindebezirk teil.

Februar 2008

Das Bieterkonsortium Porr-Siemens-Vamed kam in die letzte Verhandlungsphase mit dem ÖBB-Grundstück, das von einer ExpertInnenkommission bereits in der ersten Phase am besten bewertet worden war. Am 20. Februar 2008 empfahl die ExpertInnenkommission unter Vorsitz des renommierten deutschen Gesundheitsexperten, Prof. Heinz Lohmann, einstimmig, mit Porr-Siemens-Vamed weitere Vertragsverhandlungen zu führen.

April 2008

Ende April 2008 wurde ein zweistufiger Architekturwettbewerb EU-weit ausgelobt. Insgesamt bewarben sich 38 Architekturbüros aus Deutschland, der Schweiz und Österreich. Sieben Projektvorschläge kamen in die 2. Stufe und wurden weiter vertieft.

Dezember 2008

Die Jury kürte unter dem Vorsitz der Schweizer Krankenhausarchitektin Silvia Gmür, der ehemaligen Präsidentin des Schweizer ArchitektInnenverbandes BSA, das Modell des renommierten Wiener Architekten Albert Wimmer zum Sieger.

März 2009

Der Vertrag mit dem Health Team Albert Wimmer für die Planung des Krankenhauses Nord wird unterzeichnet.

 

Krankenhaus Nord Verantwortlich für diese Seite:
kh-nord@wienkav.at