Hals-Nasen-Ohren Ambulanz
« Hals-Nasen-Ohren Abteilung

Vorstand:  Univ. Doz. Dr. Monika Cartellieri, Primaria
Oberpfleger:  Erich Pfeiler, akad. HCM
Telefon: +43 1 601 91 - 4950
Fax: +43 1 601 91 - 4909
Kontakt

Ambulanzzeiten: 
Montag  09:00-11:00 Uhr
Dienstag  09:00-11:00 Uhr
Mittwoch  09:00-11:00 Uhr
Donnerstag  09:00-11:00 Uhr
Freitag  09:00-11:00 Uhr

Anmeldung: Montag bis Freitag 8 bis 11 Uhr

Medizinische Schwerpunkte

Notfälle: 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr (werden in der Allgemeinambulanz versorgt)

Notfälle ab 15:30 Uhr: HNO -Station G12

Die HNO -Ambulanz des SMZ Süd Kaiser-Franz-Josef Spitals bietet mit moderner apparativer Ausstattung (Mikroskopie, Endoskopie, Audiologie, Vestibulometrie, Hirnstammaudiometrie) die Möglichkeit, zur Abklärung und Behandlung aller Erkrankungen im HNO -Bereich.

Vorwiegend ist die Ambulanz zur Versorgung aller akuten Krankheitsbilder im HNO -Bereich wie akuten Infektionen mit Schmerzen, Schwindel, Hörsturz, Blutungen, Gesichtsnervenlähmung, Verletzungen, Schluckstörungen, Fremdkörper, Atemnot etc. eingerichtet.

Nach der Akutversorgung sollte die Weiterbehandlung beim niedergelassenen HNO -Facharzt erfolgen!

Ein Schwerpunkt der HNO -Ambulanz ist die Diagnostik und Nachbetreuung von Patient/innen mit bösartigen Tumoren im HNO -Bereich im Sinne eines interdisziplinären Tumorboards in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Strahlentherapie und der Abteilung für Onkologie.

Ein weiterer Schwerpunkt der Ambulanz ist die Versorgung von Patient/innen die aus den verschiedenen Gründen auf anderen Abteilungen des SMZ Süd aufgenommen sind und akute HNO -Beschwerden entwickelt haben.

Untersuchungen zur audiologischen, logopädischen oder vestibulometrischen Diagnostik und die Hirnstamaudiometrie (BERA) sowohl der stationären als auch der ambulanten Patient/innen werden zu Ambulanzzeiten von unseren Dipl. Logopäd/innen Frau Lhotka und Herrn Klapetz durchgeführt.

Länger bestehende chronische Beschwerden sollen vorerst vom niedergelassenen HNO -Facharzt begutachtet und anbehandelt werden!

Sollte der Therapieerfolg jedoch ausbleiben oder ist eine Operation notwendig, sind Sie mit einer Zuweisung vom ( HNO ) -Facharzt zu den Ambulanzzeiten jederzeit willkommen.

Die Terminvergabe für Operationen erfolgt erst nach der ärztlichen Begutachtung im Sekretariat der HNO -Abteilung. Aus Kapazitätsgründen ist es uns leider nicht möglich (außer in akuten Not- und Ausnahmesituationen) die Vorsorgeuntersuchungen für die Narkosefreigabe im SMZ Süd durchzuführen.

Organisation der Ambulanz:

Das Ärzt/innenteam der HNO -Abteilung setzt sich aus zwei Ärzt/innenteams zusammen, wobei jedes Team das gesamte Können der HNO -Heilkunde abdeckt.

Die Ärzt/innenteams wechseln in der Zuständigkeit für die Ambulanz täglich ab. Ein Team ist immer an geraden Kalendertagen anwesend, das andere immer am ungeraden Kalendertag. Damit soll gewährleistet werden, dass ihre behandelnde Ärztin/ihr behandelnder Arzt an einem Vormittag nicht zwischen Ambulanz und Operationssaal penden muss, dass, soweit möglich, eine Kontinuität in der Behandlung erfolgt, und dass sich dadurch die Warte- und Behandlungszeiten bei Kontrollen verkürzen. Leider ist die Kontinuität in der Patient/innenbetreuung durch Urlaube, Krankenstände und auch durch Verlassen der Abteilung nach dem Nachtdienst nicht immer möglich.

Die Anmeldung zur HNO -Ambulanz erfolgt am Ambulanzschalter. Aus organisatorischen Gründen ist es nicht möglich, die Patient/innen in der Reihenfolge der Anmeldung aufzurufen. Eine telefonische Terminvereinbarung ist nur in Ausnahmefällen, persönlich mit der betreuenden Ärztin/dem betreuenden Arzt möglich.

Bild zeigt Ambulanz der Hals-Nasen-Ohren-Abteilung, Copyright: SZX Bild zeigt Untersuchungseinheit an der HNO Abteilung, Copyright: SZX

Sozialmedizinisches Zentrum Süd - Kaiser-Franz-Josef-Spital Verantwortlich für diese Seite:
Web-Redaktion SZX (Kaiser-Franz-Josef-Spital)