Rheumatologie

Der Begriff der Rheumatologie umfasst etwa 400 Krankheitsbilder und bedarf oftmals der Abklärung und Behandlung durch Spezialisten.

 

Die häufigsten rheumatologischen Erkrankungen sind

  • entzündlich-rheumatische Erkrankungen, wie z. B.: die chronische Polyarthritis (cP) oder Psoriasisarthritis (Gelenksentzündungen bei Schuppenflechten)
  • entzündliche Wirbelsäulenerkrankungen, wie z. B.: Morbus Bechterew
  • Autoimmunerkrankungen (Kollagenosen), wie z. B.: systemischer Lupus erythematodes, Vaskulitis
  • Arthrosen (degenerative Gelenkserkrankungen)
  • Weichteilrheumatismus z. B.: Fibromyalgie

 

Schwerpunkt an unserer rheumatologischen Abteilung ist der Einsatz neuerster Diagnostik und Behandlung mit modernsten Therapiemöglichkeiten:

  • Nachweis spezieller, rheumaspezifischer Blutparameter, sogenannter "Autoantikörper", im Speziallabor des Institutes für Labordiagnostik an unserer Abteilung

      

  • Diese Autoantikörper sind Eiweißbestandteile, die vom eigenen Körper produziert werden und bei der Diagnose einer rheumatischen Erkrankung eine zentrale Rolle spielen. Mittels moderner Verfahren werden diese Autoantikörper unter anderem unter dem Mikroskop sichtbar gemacht.

      

  • als bildgebende Verfahren kommen vor allem hochauflösender Gelenksultraschall, Röntgen-, und Magnetresonanzuntersuchungen zum Einsatz.

                                         

 

Höchste Priorität hat für uns die persönliche Betreuung und individuelle Therapieplanung mit dem Patienten.

Als Therapiemöglichkeit stehen uns neue immunmodulierende Medikamente zur Verfügung, die alleine oder in Kombination mit entzündungshemmenden Präparaten eingesetzt werden.

Dank dieser modernen Behandlungsmöglichkeiten gelingt es meistens das Fortschreiten der Gelenksentzündung und Gelenksstörung zu hemmen.

Ergänzend zu den medikamentösen Maßnahmen erhalten die Patienten eine umfassende und individuell abgestimmte physikalische und ergotherapeutische Behandlung.

 

 

Sozialmedizinisches Zentrum Süd - Kaiser-Franz-Josef-Spital Verantwortlich für diese Seite:
Web-Redaktion SZX (Kaiser-Franz-Josef-Spital)