Beitrag vom: 08.04.2020

Generelles Besuchsverbot bleibt auch über Ostern aufrecht

Zum Schutz unserer Spitäler und Pflegeeinrichtungen bitten wir darum, das generelle Besuchsverbot in unseren Einrichtungen auch an den Osterfeiertagen zu beachten.

Zum Schutz sowohl von Patientinnen und Patienten sowie Bewohnerinnen und Bewohnern, als auch unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde vor einigen Wochen die Besuchsmöglichkeit in den KAV-Spitälern und Pflegewohnhäusern stark eingeschränkt. Zugelassen sind derzeit Besuche nur in gut begründeten Ausnahmefällen:

  • Minderjährige Patientinnen bzw. minderjährige Patienten dürfen pro Tag 1 Besucherin bzw.
    1 Besucher empfangen.
  • Menschen, die einen Spitalsaufenthalt von mehr als 7 Tagen absolvieren, dürfen pro Tag
    1 Besucherin bzw. 1 Besucher empfangen.
  • Menschen in kritischen Lebenssituationen dürfen pro Tag 1 Besucherin bzw.
    1 Besucher empfangen

Des weiteren bleiben die Zutrittskontrollen bei den KAV-Spitälern aufrecht.

Die Zutrittsbeschränkungen dienen ausschließlich dem Schutz der besonders COVID-gefährdeten älteren Menschen in unseren Pflegeeinrichtungen sowie den Patientinnen und Patienten. Außerdem ist es entscheidend, unsere Spitals- und Pflegeinfrastruktur möglichst vor Viruseintrag zu schützen. Wir bitten daher auch weiterhin darum, Ambulanzen und zentrale Notaufnahmen nur dann aufzusuchen, wenn dies medizinisch erforderlich ist.

Verantwortlich für diese Seite:
Vorstandsbereich Kommunikation - Internet (Generaldirektion)