Beitrag vom: 17.10.2019

Gemeinsam gegen Lebensmittelabfälle – Auszeichnung für KAV-Küchen

12 % weniger Lebensmittelabfälle in nur einem Jahr bedeuten Ersparnis von € 200.000.

Anlässlich des Welternährungstags am 16. Oktober fand in der Betriebsküche der Wiener Stadtwerke (TownTown) eine Pressekonferenz mit Stadträtin Ulli Sima statt. Vorgestellt wurde die Informationskampagne „Nix übrig für Verschwendung“. Diese macht auf einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln aufmerksam.

Seit 2017 unterziehen sich die meisten KAV-Einrichtungen einem Monitoring in Sachen Lebensmittelabfälle. „Es geht darum, den Wert von Lebensmitteln in unserer Unternehmenskultur zu verankern“, sagt Josef Newertal, Leiter des Bereichs Infrastruktur im KAV. „Denn angesichts von fast 10 Millionen Mahlzeiten, die wir in unseren Einrichtungen jährlich zubereiten, tragen wir auch Verantwortung für einen sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln.“ Petra Götz, KAV-Programmleiterin Küche, freut sich über den Erfolg: „Wir konnten bereits im ersten Jahr der Teilnahme am Projekt 12 Prozent unserer Nahrungsmittelabfälle einsparen. Und 2019 werden wir wieder besser.“

Eine Auszeichnung von Stadträtin Sima erhielten die verantwortlichen Küchenchefinnen und -chefs. Auch Susanne Drapalik, TU PWH-Direktorin, gratulierte: „Es ist in jeder Hinsicht sinnvoll, Lebensmittelabfälle zu reduzieren – ökologisch und wirtschaftlich. Ich bedanke mich bei allen, die zum Erfolg des Projekts beitragen.“

Mehr Informationen unter: https://united-against-waste.at/die-initiative/


Bildergalerie Aktionswoche Lebensmittelabfall

Verantwortlich für diese Seite:
Vorstandsbereich Kommunikation - Internet (Generaldirektion)