Beitrag vom: 27.03.2020

Donauspital: Kleine Geste mit großem Effekt

Hallermobil, Egger und BV Nevrivy bedanken sich bei MitarbeiterInnen des SMZ-Ost – Donauspital mit einer spritzigen Erfrischung

v.l.n.r.: Ernst Nevrivy, Bezirksvorsteher Donaustadt, Gerhard Rudy, Verwaltungsdirektor Donauspital, Benjamen Haller, Betriebsleiter Hallermobil; Foto: KAV / Eisler Nach dem Motto "Zusammenhalten, wenn es am dringendsten benötigt wird!" hat sich hallermobil – eine der ersten Adressen in Wien für die Beförderung von Menschen mit eingeschränkter Mobilität – eine kleine Überraschung für die Belegschaft des Sozialmedizinischen Zentrums Ost – Donauspital ausgedacht: Sie versorgen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kurzerhand mit 1.000 "Granny’s Apfelsaft g’spritzt"-Getränken der Firma Egger. "Wir möchten den Heldinnen und Helden, die tagtäglich unser Gesundheitssystem aufrecht erhalten, eine kleine Aufmerksamkeit zukommen lassen", so Benjamin Haller, Betriebsleiter von Hallermobil. In diesen außergewöhnlichen Zeiten leisten besonders die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Medizin, Pflege und Therapie Außergewöhnliches, so auch die Belegschaft des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV).

Verwaltungsdirektor Gerhard Rudy nahm in Vertretung die Getränke entgegen: "Im Namen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedanke ich mich sehr für diese tolle Überraschung. Ein erfrischend spritziges Danke für unser Personal, das Tag für Tag den Herausforderungen der Covid-Pandemie trotzt!" Mit dabei war auch der Donaustädter Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy: „Ich bin stolz auf unser Donauspital und dessen Personal.“ Auch mit Abstandhalten und ohne sich die Hände schütteln zu können zeigt die Aktion, wie wertvoll solch kleine Gesten sein können.

 


 

Sozialmedizinisches Zentrum Ost - Donauspital Verantwortlich für diese Seite:
Internetansprechpartner (Donauspital)