Krankenanstalt Rudolfstiftung
« Wiener Spitalskonzept 2030

Rudolfstiftung - Juchgasse 22; Grafik:Soyka - Silber - Soyka Architekten

Krankenanstalt Rudolfstiftung - Juchgasse 22
Grafik:Soyka - Silber - Soyka Architekten

Die Krankenanstalt Rudolfstiftung wird derzeit modernisiert und erweitert. Am Grundstück der ehemaligen Gesundheits- und Krankenpflegeschule in der Juchgasse 22 wird ein neues Gebäude errichtet. Darin werden Ambulanzen, eine psychiatrische Abteilung, Verwaltungsbüros und Technikräume untergebracht.

Die Bauarbeiten des Südzubaus sind abgeschlossen. Die technische Infrastruktur und die Sicherheitseinrichtungen der Rudolfstiftung sind mit dem Südzubau auf dem neuesten Stand: Zwei zusätzliche Lifte entlasten die bestehenden Aufzüge. Das neue Fluchtstiegenhaus mit verbesserten Brandschutzvorkehrungen trägt wesentlich zur erhöhten Sicherheit der Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei. Der Südzubau umfasst zwei Keller- und 18 Obergeschoße. Darin befinden sich neue Aufenthaltsbereiche für Patientinnen und Patienten, barrierefreie Toiletten, neue Nachtdienstzimmer für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Büro- und Besprechungsräume.

Der Hubschrauberlandeplatz ist nun über den neu umgebauten Aufzug direkt mit dem Zentral-OP-Bereich verbunden, Notfallpatientinnen und -patienten erhalten so rascher medizinische Hilfe.  

Die Regionalpsychiatrie für den 3., 4. und 11. Bezirk wird dort beheimatet sein. Für Herbst 2014 ist die Inbetriebnahme geplant.

In der Rudolfstiftung finden sich unter anderen auch Kompetenzzentren für

  • Schilddrüsenerkrankungen 
  • Augenheilkunde und
  • Diabetes

Das zertifizierte Brustgesundheitszentrum und die Down-Syndrom-Ambulanz stellen weitere Besonderheiten des Hauses dar.

Weiterführende Informationen

 

weiter zu Krankenhaus Hietzing mit Neurologischem Zentrum Rosenhügel

Wiener Krankenanstaltenverbund Verantwortlich für diese Seite:
Stabsstelle Kommunikation - Internet