Currygemüse mit Erdnüssen in Kokosmilch
« Bewusste Ernährung - Frühling Hauptspeise

  • 400 g Karfiol
  • 1 große Zucchini
  • 4 Karotten
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Erdnüsse gesalzen
  • 2 cm Ingwerwurzel
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 kleiner Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Esslöffel Curry, etwas Koriander
  • Salz, (Cayenne-) Pfeffer
  • 2 Esslöffel Rapsöl
  • 2 Packungen Tofu

Zuerst Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und in kleine Stücke schneiden. Etwas Öl in einer großen Pfanne (oder einem Wok) erhitzen und die Zwiebel glasig anschwitzen. Während dessen die Karotten schälen, in Scheiben schneiden und mit Knoblauch und Ingwer zu den Zwiebeln geben. Auf mittlerer Hitze ca. 3 Min anbraten. Dann den Karfiol in kleine Röschen teilen und ebenfalls 3 min braten, die Zucchini in kleine Würfel schneiden und zu den restlichen Zutaten in die Pfanne geben. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Anschließend mit Kokosmilch und Gemüsebrühe aufgießen. 5 Min köcheln lassen, ev. mit Mehl binden (wenn es zu flüssig ist). Zum Abschluss Koriander, geschnittene Frühlingszwiebeln und Erdnüsse dazugeben.

Tipp: Das Currygemüse gemeinsam mit abgebratenen Tofustreifen und Reis servieren!

Pro Portion: 311 kcal (1300 kJ),  18 g EW, 13 g KH, 21 g Fett

Wiener Krankenanstaltenverbund Verantwortlich für diese Seite:
SMZ Ost – Donauspital: Diät- und Ernährungsmedizinischer Beratungsdienst
Gabriele Brazda