Gipsassistenz – Gipsassistentin / Gipsassistent

Berufsbild/Tätigkeitsbereich

Assistenz beim Anlegen ruhigstellender und starrer Wundverbände, insbesondere von Gips-, Kunstharz- und thermoplastischen Verbänden, sowie das Anwenden von einfachen Gipstechniken aus therapeutischen Gründen nach ärztlicher Anordnung und unter ärztlicher Aufsicht.

Der Tätigkeitsbereich der Gipsassistenz umfasst insbesondere

  • Assistenz beim Anlegen von Gips-, Kunstharz- und thermoplastischen Verbänden im Rahmen der Erstversorgung und Nachbehandlung von Frakturen sowie Muskel- und Bänderverletzungen
  • Assistenz bei Repositionen und anschließender Ruhigstellung
  • Anwenden einfacher Gipstechniken, insbesondere bei stabilen Frakturen in achsengerechter Stellung sowie Muskel und Bandverletzungen
  • Korrektur von in der Stabilität beeinträchtigten starren Verbänden
  • Abnahme starrer Verbände
  • Auf- und Nachbearbeitung des Behandlungs-bzw. Gipsraums und
  • Organisieren und Verwalten der erforderlichen Materialien


Ausbildung:
Schule für medizinische Assistenzberufe oder Lehrgang für Gipsassistenz.

Quelle: www.bmg.gv.at

Sozialmedizinisches Zentrum Baumgartner Höhe - Otto Wagner Spital mit Pflegezentrum Verantwortlich für diese Seite:
Webredaktion OWS